Lohnabzüge

Der Arbeitgeber ist gesetzlich bzw. vertraglich verpflichtet, vom Bruttolohn abzuziehen:

  • Arbeitnehmerbeiträge
    • AHV/IV/EO
    • Arbeitslosenversicherung
    • BVG (berufliche Vorsorge)
    • NBU (Nichtbetriebsunfall)
  • Quellensteuern für ausländische Arbeitnehmer ohne Niederlassungsbewilligung
  • Lohnrückbehalte nach OR 323a
  • Prämien aus Krankentaggeldversicherungen
  • Verpflegungsabzüge o.ä.

Drucken / Weiterempfehlen: